You Are Viewing

A Blog Post

Überseeabenteuer in Amerika

Das fünfte von insgesamt sechs Weltcuprennen fand in Windham (USA) statt. Die Strecke enthielt einen langen Aufstieg und eine schnelle Abfahrt ohne schwierige technische Hinternisse. Der Kurs war extrem staubig und an unserem Rennen, dem letzten Start des Events, bereits ausgefahren. Dennoch kam ich gut mit den Bedingungen zurecht, musste aber drei Konkurrentinnen beim langen und eher flachen Aufstieg ziehen lassen. Schlussendlich erkämpfte ich den vierten Schlussrang und liege im Gesamtweltcup weiterhin auf Platz zwei. Nun folgt ein rennfreies Wochenende und anschliessend der letzte Weltcup in Val di Sole (Italien).

Rangliste