1 Kommentar

Sieg in der Short-Track-Weltcupgesamtwertung

Teile diesen Artikel

Die gute Ausgangslage vor dem Weltcupfinale im Short Track konnte ich nutzen. Mit einem dritten Platz in Val di Sole (Ita) konnte ich die Disziplinen-Wertung im Short-Track-Weltcup gewinnen. Ein riesiger Erfolg für mich und mein Team Thömus maxon.

Vom Start an konnte ich das ganze Rennen hindurch stets präsent sein und mich immer in den vordersten Positionen aufhalten. Erst in der letzten Runde musste ich die beiden Französinnen Pauline Ferrand-Prévot und Loana Lecomte ziehen lassen. Dahinter konnte ich mir in einem Spurtduell gegen Jolanda Neff den starken dritten Platz sichern und damit die Gesamwertung im Disziplinenweltcup gewinnen.

Der Titel bedeutet mir sehr viel. Sehr viel auch für alle Leute, die mich unterstützt haben, welche immer an mich geglaubt haben und Teil dieses Erfolges sind. Die ganze Saison ist sehr gut verlaufen – besser als ich es erwarten und erträumen konnte. Das ist die Krönung und ich bin extrem stolz, stolz auch aufs ganze Team, das ein wichtiger Teil in diesem Prozess war.

Chancen auf Gesamtweltcup weiter intakt

Mit dem dritten Rang im XCC-Rennen konnte ich in der Gesamtwertung weitere Punkte auf die Führende Anne Terpstra wettmachen. Vor dem abschliessenden Cross-Country-Rennen am Sonntag beträgt mein Rückstand nur noch 43 Punkten auf die Niederländerin. Wer weiss, was da noch möglich ist. Ich werden mein bestes geben; das ist klar!

Resultate XCC Val di Sole

1 Kommentar. Leave new

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Wow, Gesamtweltcupsiegerin 2022!
Überglücklich mit WM-Silber im XCC
Du magst vielleicht auch

Wichtige Beiträge