You Are Viewing

A Blog Post

Weltcuprennen in Mont-Sainte-Anne

Nach starken Regenfällen am Vortag starteten wir bei trockenen, windigen Wetterbedingungen zum 5. Weltcuprennen in dieser Saison.
Etwa 500 Meter nach dem Start, noch in der Sprintphase, wurde ich von einer hinter mir starteten Fahrerin grob touchiert, was mich leider zu Fall brachte. Meine gute Startposition war erstmal weg und ich brauchte einige Zeit bis ich wieder auf einen guten Platz vorfahren und meinen Rhythmus finden konnte. Auf dem guten 9. Platz beendete ich dieses Rennen. Ich bin jedoch überzeugt, dass an diesem Tag ein besserer Rang möglich gewesen wäre. Ein grosser Dank geht an mein Team für die einwandfreie Betreuung, die tollen Tage in Kanada und allen Fans, welche daheim mitfieberten.