Keine Kommentare

Hitzeschlacht in Muttenz

Teile diesen Artikel

Der letzte Lauf des diesjährigen Swiss Cups fand auf dem Schänzliareal in Muttenz (Basel) statt. Bei heissen Temperaturen galt es für die Elitefahrerinnen 7 Runden zu absolvieren. Bereits nach der zweiten Runde setzte sich ein schweizer Spitzenquartett im internationalen Starterfeld ab. Der eher flache Rundkurs mit einigen langen Geraden machte das Rennen zu einem taktischen Spiel. Am Ende erreichte ich den 3. Schlussrang und bin mit meiner Leistung sehr zufrieden.
Zuversichtlich schaue ich nun auf den Weltcupfinal am kommenden Wochenende in Andorra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Pech am Weltcupfinale in Andorra
Ausflug auf die Strasse: Tour de Pologne
Du magst vielleicht auch

Wichtige Beiträge

Menü