You Are Viewing

A Blog Post

Bronzemedaille an der Weltmeisterschaft

Die Atmosphäre in Tschechien ist einmalig und einfach unbeschreiblich. Die vielen Zuschauer tragen die Athleten die Aufstiege hoch und dies auf der ganzen Strecke. Die Strecke ist technisch anspruchsvoll und äusserst attraktiv für Zuschauer! Am Sonntag um 11.00 fiel der Startschuss für uns U23 Frauen. Schnell setzte ich mich mit der späteren Siegerin ab, hatte jedoch eine kleine Lücke von einigen Sekunden zu ihr. Beim Versuch die Lücke zu Jenny wieder zu schließen, habe ich zu viel Energie verbraucht, welche mir hinten raus dann gefehlt hat und fiehl so auf den dritten Platz zurück. Das ist zwar schade, aber ich habe mich mit dem Trainer- und Betreuer-Stab zu einer offensiven Strategie entschlossen. Ich bin der Meinung bei der WM muss man ein Risiko eingehen, Jenny war halt ein wenig stärker und ich habe das gebüßt. Klar bin ich erst mal enttäuscht, dass ich Silber noch hergeben musste, aber ich kann mit Bronze schon auch zufrieden sein.

Vielen Dank an alle meine Fans am Streckenrand, Swiss Cycling für die Betreuung und dem Stöckli Pro Team für den Support! Es war genial und hat Spass gemacht!